weather-image
13°
Désirée Nick als Florence Foster Jenkins in „Souvenir“ am Abend im Theater Hameln

Inbrünstig und immer eine Note daneben

Hameln. Im New York der 1940er Jahre war Florence Foster Jenkins, die extravagante Tochter eines schwerreichen Bankiers, das absolute Gesellschaftsereignis. Zum prustenden Vergnügen ihres Publikums quälte und quietschte sie sich munter durch die klassische Arienliteratur. Angefangen auf Wohltätigkeitsveranstaltungen, über Bälle bis hin zu ihrem legendären Konzert in der Carnegie Hall entwickelten sich ihre eigenwilligen Sangeskünste und Bühnenauftritte zur Sensation, die sich keiner entgehen lassen wollte.

veröffentlicht am 15.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 12:41 Uhr

Désirée Nick
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Désirée Nick spielt und (vor allem!) singt diese Frau des sagenhaften Dilettantismus mit der ihr eigenen Forschheit, einem durch nichts zu trübenden Selbstbewusstsein und der unzerstörbaren Geduld der Minderbegabten – immer eine Note daneben, immer leicht unrhythmisch, mit inbrünstiger Hingabe.

Pressestimmen von der Erstaufführung in Berlin: „Das war ganz groß, Désirée! Die Nick singt. Mit messerscharfer Präzision immer einen halben Ton daneben. Und wenn sie die Königin der Nacht hinrichtet, rast das Renaissance-Theater.“ (B.Z.).

„Désirée Nicks Koloraturen der Königin der Nacht leiern zum Gotterbarmen, während sie ein Gesicht aufsetzt wie ein Huhn beim Eierlegen“ (Die Welt).

„Schlecht singen muss man können, Désirée Nick kann es gut. Es genügt ja nicht, Arien einfach zu verpatzen, eine gewisse Höhe der Kunst muss schon gegeben sein. Nick bewährt sich als Mörderin des hohen F, auch als Schmerzensfrau des Opern-Pathos: Wenn sie auf dem Höhepunkt ihrer kruden Karriere, nach einem Konzert in der Carnegie-Hall einen Moment der Klarheit zu erleiden droht“ (Der Tagesspiegel). Heute Abend, 20 Uhr, ist Désirée Nick als Florence Foster Jenkins im Theater Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt