weather-image
22°
×

„Dat Scheunste sün de Schimpwöör“

In Tündern wird um Erhalt des Plattdeutschen gekämpft

TÜNDERN. Plattdeutsch wird heute kaum noch gesprochen. Am ehesten gibt es das noch auf den Dörfern, wo vor allem ein paar der Älteren noch das Platt beherrschen und pflegen. Tündern ist auch so ein Dorf. Aber dort ist das Plattdeutsche lebendig, wie sonst kaum wo. Sogar die Kindern lernen wieder Plattdeutsch.

veröffentlicht am 16.03.2017 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 17.03.2017 um 09:56 Uhr

Philipp Killmann

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass DWZ+

24h Zugang

  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DWZ+
  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige