weather-image
13°

Verkauf und Abriss: Beides steht noch zur Debatte / Aber: Derzeit keine aktive Vermarktung

In Sachen Wienerwald tut sich nichts

Hameln. Zwei Mal war die Wienerwald-Immobilie fast verkauft. Zwei Mal klappte es nicht. Derzeit passiert in der weiteren Vermarktung nichts. Sowohl Verkauf als auch Abriss stehen noch zur Debatte.

veröffentlicht am 07.03.2016 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_7844226_hm101_Wienerwald_Dana_0803.jpg

Autor:

Svenja-A. Möller
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Wienerwald ruht – gemeint sind hier sowohl die Immobilie als auch die Sache an sich. „Im Moment findet keine aktive Vermarktung statt, um es mal mit den Worten des Oberbürgermeisters auszudrücken“, sagt Stadtbaurat Hermann Aden auf Anfrage der Dewezet. Seitdem nach dem anfänglichen Hin und Her zwischen verschiedenen Interessenten und der Stadt der letzte potenzielle Käufer zurückgetreten war, verstaubt der ehemalige Wienerwald am Bürgergarten nun weiter vor sich hin. „Im Moment sind einfach viele andere Objekte aktuell. Wie das Schulzentrum Nord oder Flüchtlingsunterkünfte. Da ist der Wienerwald etwas in den Hintergrund gerückt“, erklärt Aden. Die Akte Wienerwald liegt derzeit also ganz unten im „Noch-zu-erledigen-Stapel“ der Verwaltung. Aus den Augen aus dem Sinn also? „Nein, das wäre nun doch etwas verkürzt dargestellt“, so Aden. Dass auch der Wienerwald auf eine Nachnutzung wartet, sei schon noch im Hinterkopf. „Auch ein Abriss ist noch immer nicht vom Tisch“, erklärt Aden. Claudio Griese hatte im Oktober 2015 zur Debatte gestellt, das Gebäude abreißen zu lassen und stand mit diesem Vorschlag in der Hamelner Politik dann doch recht allein da. Griese sprach sich damals auch gegen eine dritte Ausschreibung aus.

Solange sich kein Käufer ernsthaft für die Immobilie am 164er-Ring interessiert oder aber ein Abriss beschlossen wird, passiert mit der Immobilie erst mal rein gar nichts. Das bestätigt Stadtbaurat Aden. Er sagt aber auch: „Ab und an gibt es schon noch Anfragen für das Grundstück. Bisher war aber nichts Konkretes dabei.“ Diese Anfragen seien auch eingegangen, nachdem der letzte Interessent – Fritz-Eckhard Sticher – im September 2015 sein Kaufangebot zurückgezogen hatte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt