weather-image
15°

Klimaschutzagentur, Stadtwerke und BUND begleiten und beraten zehn Modellhaushalte

In jedem Haushalt sind Energie-Einsparungen möglich

Hameln-Pyrmont (red). Annähernd 50 Haus- oder Wohnungsbesitzer bewarben sich, zehn „Energiesparprofis im Landkreis“ wurden ausgewählt: Im Rahmen der Energiespar-Kampagne suchten Klimaschutzagentur Weserbergland, Stadtwerke Hameln und BUND Hameln-Pyrmont Modellhaushalte für den Energiecheck, um „intelligent Energie zu sparen“, wie BUND-Energiefachmann Thomas Kuper erklärt. Die ausgewählten Haushalte werden öffentlich begleitet, Ergebnisse beispielsweise auf den Internetseiten der Initiatoren veröffentlicht. Pro Haushalt werden Sachleistungen wie moderne Beleuchtungsmittel im Wert von rund 300 Euro zur Verfügung gestellt.

veröffentlicht am 11.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 15:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei seinen Hausberatungen vor Ort entdeckt der Energiefachberater immer wieder Einsparungsmöglichkeiten im Bereich der Beleuchtung, der Kühl- und Gefriergeräte. „Oft sind nur einfache Änderung beim Gebrauch nötig, zum Beispiel bei der Zubereitung der Mahlzeiten“, berichtet Kuper. Dies bedeute keine Verminderung der Lebensqualität, sondern lediglich ein Umdenken. Viele Energieverluste ergäben sich durch unnötigen Stromverbrauch im Stand-by-Modus – allein in der Bundesrepublik werden jährlich über 3,5 Millionen Euro für den Stand-by-Betrieb ausgegeben. „Das sind pro Haushalt 115 Euro im Jahr“, rechnet der BUND-Experte vor.

Potenzial zur Einsparung gebe es in jedem Haushalt. Beispielsweise bei der Heizungspumpe, dem Herzstück jeder Heizung, könne der Verbrauch erheblich reduziert werden. „Alte Umwälzpumpen können wahre Stromfresser sein, die jährlich Mehrkosten in Höhe von 150 Euro verursachen“, erläutert Kuper, „neue Hocheffizienzpumpen verursachen nur ein Bruchteil dieser Kosten.“ Es lohne sich in jedem Fall, von einem Fachmann einen hydraulischen Abgleich für die Heizungsanlage vornehmen zu lassen. Darüber hinaus entdeckte BUND-Experte Kuper bei den Vor-Ort-Beratungen oftmals Geräte an „falschen“ Standorten. Kühlgeräte befanden sich beispielsweise im Heizungsraum oder in Nähe eines Kamins. Durch das Umstellen der Geräte konnten bereits erste Einsparungen erzielt werden. Kuper warb außerdem für „den oft belächelten Sparduschkopf“, der den Wasserverbrauch erheblich reduziere, ohne dass auf den gewohnten Komfort verzichtet werden muss. Echte Energiesparleuchten im doppelten Wortsinn seien zudem LED-Lampen: Im Vergleich zur herkömmlichen Glühbirne spare eine LED-Leuchte bis zu 90 Prozent an Energie ein. Weiterer Vorteil: „Die LED-Lampe hat eine bis zu 25-mal höhere Lebensdauer im Vergleich zu der herkömmlichen Glühlampe“, betont Kuper.

Im Rahmen der Energiespar-Kampagne erhalten die Modellhaushalte viele weitere Energiespartipps und Informationen zur Energieeffizienz. Wer sich generell für das Thema „Energie sparen im Haushalt“ interessiert, meldet sich bei der Klimaschutzagentur Weserbergland, Hefehof 22, 31785 Hameln. Das Service-Telefon (05151/9578877) ist montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr und donnerstags von 14 bis 19 Uhr besetzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?