weather-image
19°

Kinderschutzbund Hameln wird 40

Immer im Blick: das Beste für die Kleinen

Hameln. Die Geschichte, die sie erzählt, erschüttert. Es ist der Moment, der Hannelore Hoffmann in all ihren aktiven Jahren nach eigenem Bekunden am meisten bewegt hat: der Suizid eines zehnjährigen Schülers, der große Probleme im Elternhaus und in der Schule hatte. „Einen Tag nach seinem Tod sollte ein Beratungsgespräch stattfinden“, erinnert sich die 78-Jährige. Sie wurde jetzt als „Kinderschützerin der ersten Stunde“ für ihr langjähriges Engagement im Ortsverband Hameln mit der Ehrennadel des Deutschen Kinderschutzbundes ausgezeichnet. „Die Arbeit des Kinderschutzbunds kann zwar nicht alle Probleme beseitigen, sie bringt aber ein klein wenig Sonnenschein in das Leben vieler Menschen“, betonte Hannelore Hoffmann.

veröffentlicht am 28.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:41 Uhr

270_008_7117044_hm303a_2804.jpg

Autor:

von christiane stolte


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt