weather-image
27°

Im Streifenwagen: Mann beißt Polizisten

veröffentlicht am 06.03.2009 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (ube). Die gegen Polizisten gerichteten Gewalttaten nehmen kein Ende. Im diesem Jahr wurden bereits mehrere Beamte aus Hameln geschlagen und getreten, mit einer scharfen Pistole beschossen und mit einem Säbel angegriffen. Am Donnerstag wurde ein Kommissar von einem 23-Jährigen, der kurz zuvor in Gewahrsam genommen worden war, im Streifenwagen gebissen.

Um 19.15 Uhr hielt sich der wegen häuslicher Gewalt polizeibekannte Mann (eine Wegweisung aus der Wohnung war bereits am 28. Februar erfolgt) entgegen der Anordnung in der Nähe des Hauses einer Frau (26) an der Holtenser Landstraße auf. Der Hamelner war erheblich alkoholisiert und mit einem Schlagstock bewaffnet. Er sei aggressiv gewesen und zur Durchsetzung des Platzverweises und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen worden, sagte Oberkommissar Jörn Schedlitzki. Während der Fahrt zur Polizeiwache griff der 23-Jährige zwei Einsatzbeamte an. „Er trat nach ihnen und biss einen Kollegen in einen Unterarm“, hieß es.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare