weather-image
20°
Alte Bepflanzung musste Landesfest weichen

Im Sommer blüht der Kastanienwall rosenrot

So soll sie ab Juni auf dem Mittelstreifen leuchten: Die Bodendeckerrose „Centro“.

veröffentlicht am 09.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_4198790_hm333_1209.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln (ni). Erst kamen die Bagger, dann die in leuchtendes Orange gekleideten Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs: Auf dem Mittelstreifen des Kastanienwalls herrschte gestern Hochbetrieb. Die Aktion im tristen Novembergrau soll sich im Sommer in üppiger Blütenpracht auszahlen. Die Männer haben Rosen gepflanzt.

Jahrelang hatte es zwischen den grauen Fahrbahnen „Heidetraum“-rosa geblüht. Zum Tag der Niedersachsen war es jäh aus mit dem Traum, die Rosen mussten der Festmeile weichen. Jetzt werden sie ersetzt – durch die Sorte „Centro“. 600 Pflanzen zum Preis von insgesamt 1800 Euro kommen auf dem schmalen, mit neuem Mutterboden aufgefüllten Streifen in die Erde.

Im Unterschied zu ihrer Vorgängerin blüht Centro leuchtend rot. Die Bodendeckerrose wächst kompakt und buschig, wird etwa 50 Zentimeter hoch und gilt als ausgesprochen robust und wuchsfreudig. Ihre großen, leicht gefüllten Blüten zeigt die Rose, die im Sommer 2000 bei der feierlichen Taufe im CentrO-Park Oberhausen ihren Namen erhielt, von Juni bis September.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare