weather-image
°
×

Im März geht's los - trotz der Baustellen soll Hameln leben

veröffentlicht am 21.01.2010 um 15:14 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (kar). Im März rücken auf dem Pferdemarkt die Bagger an. So viel steht fest. Viel mehr aber noch nicht. Denn: „Für die Fußgängerzone laufen im Moment europaweit die Ausschreibungen“, sagt Stadtsprecher Thomas Wahmes. Ende Februar werde dann in den politischen Gremien über die Bewerbungen beraten. Erst danach lasse sich eine Zeitschiene für die Bauarbeiten in den einzelnen Innenstadtbereichen festlegen. Ins Abeits geraten soll die Innenstadt aber trotz der Baustellen nicht: Das Stadtmarketing plant im Schulterschluss mit dem Einzelhandel Aktionen rund um das Thema Bauen.
 Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann liegt es am Herzen, dass der Einzelhandel die vielen Baustellen, die sich durch die Neugestaltung der Fußgängerzone in diesem Jahr ergeben, nicht negativ bewertet, sondern als Signal versteht, dass sich in Hameln etwas bewegt, dass „die Stadt investiert“, sagt Lippmann und verspricht: „Trotz der Baustellen wird in der Stadt was los sein.“

Ein Torwandschießen auf Betonmischer oder ein Dosenschießen auf Bauhelme, aber auch einen Baggerführerschein für Kinder und einen Erlebnis-Parcours durch Teile der Baustellen kann sich Stadtmanager Stefan Schlichte während der Sanierung der Fußgängerzone vorstellen.  „Alles dreht sich um das große Thema Bauen“, sagt Schlichte, der in Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel an der Umsezung arbeitet. Und: Alle Aktionen sollen in der Altstadt stattfinden - auch (fast) alle WM-begleitenden. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige