weather-image
13°
Von Holzdieben, Wolkenmännern und kleinen Nachwuchsschauspielern im Proben-Marathon

Im karierten Schlafanzug auf die Bühne

Hameln. „Zieht eure Schlafanzüge an und kommt dann auf die Bühne“, ruft Spielleiterin Simone Berg zwei Jungen zu, die gerade das Studio von „Tivi’s Märchenspiel“ betreten. Es sind Stephan und Sebastian. Nächtlich gewandet, werden die Zehnjährigen in ihren bunt karierten Schlafanzügen jedoch schnell zu „Peterchen“, dem männlichen Hauptdarsteller aus dem Märchen „Peterchens Mondfahrt“, das die Laienspielschar im Dezember zehnmal auf der Bühne des Theaters Hameln zeigt. Die Proben der 100 Darsteller laufen auf Hochtouren. Die Hauptrollen sind doppelt besetzt. Gerade waren die „Sternenputzer“ mit einer Szene auf der kleinen Studiobühne zu sehen, nun dreht sich alles um die Proben im Schlafrock. Marie (11) hat ihr hellblaues Nachthemd für ihre Rolle als Liesel schon an. Ihre langen Haare werden von Jennifer Leiss zu lustig wippenden „Rattenschwänzchen“ gebunden. So wird auch Isabell frisiert. Ihr Nachthemd hat die Zehnjährige diesmal vergessen. „Macht nichts. Es geht ausnahmsweise auch mal in Jeans“, zeigt sich die Spielleiterin nachsichtig.

veröffentlicht am 27.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 02:41 Uhr

Nächtlich gewandet: putzmuntere Schlafrock-Proben auf der Bühne.

Autor:

Christiane Stolte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Proben werden von den Kindern und Jugendlichen sehr ernst genommen. Ernster als in den bisherigen Räumen. Das liege an der Bühne, die es in dem bisherigen Domizil nicht gegeben habe. „Auf einer Bühne bewegen sich die Darsteller ganz anders. Sie sind sich ihres Auftritts viel bewusster“, weiß Simone Berg. Überhaupt sei das neue Domizil in den Räumen der Jugendwerkstatt in der Ruthenstraße für die Tivi-Schar ein ausgesprochener Glückstreffer.

Nicht nur die Proben laufen auf Hochtouren. Auch hinter den Kulissen wartet derzeit viel Arbeit. So müssen beispielsweise Kostüme ausgebessert oder sogar neu genäht werden. „Die ältesten Kostüme, die wir im Fundus haben, sind gut 30 Jahre alt. Sie passen den Kindern von heute nicht so richtig, denn im Gegensatz zu früher haben diese Kinder im gleichen Alter eine viel kräftigere Figur“, weiß Jennifer Leiss. Vier Schneiderinnen sorgen mit Unterstützung der Mütter dafür, dass niemand aus den alten Nähten platzt. „Manchmal ist der Stoff nicht mehr zu bekommen. Dann machen wir eben aus drei alten Kostümen ein neues“, sagt Schneiderin Heike Lynch. Eingekleidet werden müssen der Sumsemann, Sternenkinder, Sandmännchen, Feen, Tiere, der Donnermann, die Wolkenfrau, der Regenfritz, Wolkenmännchen, der Sturmriese, der Hagelhans, der Milchstraßenmann und viele andere, die das Märchen des Autors Gerdt von Bassewitz mit Leben erfüllen. Zum Inhalt: Sumsemann, der Maikäfer, fliegt mit den Kindern Peterchen und Liesel zum Mond, um ein vor langer Zeit verloren gegangenes Maikäferbeinchen zu holen. In jungen Jahren war es einem Urahn der Sumsemanns von einem bösen Mann beim Holzstehlen abgehackt worden. Die Fee der Nacht hatte den Holzdieb samt Holzbündel auf den Mond verbannt. Leider auch das sechste Beinchen.

Ob Sumsemann und die Kinder den Weg zum Mond finden, zeigt die Tivi-Schar im Dezember. Bis auf wenige Restkarten, vorwiegend für die Vorstellung am Donnerstag, 17. Dezember, 17.30 Uhr, sind alle Vorstellungen ausverkauft. Karten können vorbestellt werden unter Telefon 05151/106722 und 0174/3638298.

270_008_4192258_hm203_2810.jpg

Hinter den Kulissen: Marie wird von Jennifer Leiss bühnenfertig ge-macht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt