weather-image
24°
×

Im Handwerk sind noch Lehrstellen frei

veröffentlicht am 21.07.2009 um 15:31 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln-Pyrmont (HW). Erst 50 Lehrstellen sind in der Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont besetzt – Stichtag bezogen etwa acht Prozent weniger als im vergangenen Jahr. „Viele Ausbildungsverträge ruhen aber noch in den Schubladen und werden erst später bei der Handwerkskammer offiziell gelistet“, weiß Karl-Wilhelm Steinmann aus langjähriger Erfahrung. Doch der Kreishandwerksmeister räumt ein, dass es seine Branche generell schwer hat, geeigneten Nachwuchs zu finden. „Handwerk findet in den Köpfen kaum noch statt und viele meinen, generell keine Chance zu haben“, sagt der Bauunternehmer. Speziell und auch kurzfristig gesucht werden im Handwerk Auszubildende als Zimmerer, Dachdecker, Maurer, Tischler und für die Metall verarbeitenden Berufe.
 „Aber ebenso Jugendliche, die sich für das Bäcker- und Schlachterhandwerk interessieren oder in diesen Bereichen im Verkaufswesen arbeiten möchten, haben noch große Chancen, zum 1. August einen Ausbildungsplatz zu bekommen“, unterstreicht Ulrich Wichmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont. Und auch die Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover, Geschäftsstelle Hameln, meldet noch 41 freie Plätze in diesem Jahr. Insbesondere gesucht werden Hotelfach-, Büro-, Einzelhandels und IT-Systemkaufleute sowie Kfz-Mechatroniker.
 Nicht ausgeschlossen ist für Steinmann, dass die drohende Cemag-Insolvenz das Ausbildungswesen im Landkreis Hameln-Pyrmont negativ beeinträchtigen könnte. „Das ist jetzt noch nicht abzusehen. Auch die weltweite Wirtschaftskrise hat im Landkreis Hameln-Pyrmont bislang noch nicht deutlich gegriffen. Aber jetzt schlägt sie durch. Und ich glaube auch nicht, dass diese Entwicklung durch das Konjunkturpaket aufgefangen werden kann. Wenigstens nicht in allen Sparten des Handwerks“, mutmaßt der Kreishandwerksmeister.  Nichtsdestotrotz empfiehlt Steinmann Schulabgängern, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, sich unverzüglich zu bewerben und ruhig den Telefonhörer in die Hand zu nehmen, um in den Betrieben anzurufen. 

 

Interessenten können sich dazu auch im Internet unter www.ihk-lehrstellenboerse-hannover.de, www. handwerk-hameln.de und www.hwk-hannover.de umfassend informieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige