weather-image
23°

Training mit Baby im Bauch – Serie: Dewezet begleitet Schwangere

Im Gleichgewicht

veröffentlicht am 09.05.2018 um 14:35 Uhr

Das Gleichgewicht zu halten, fällt Dorina Scholz ein wenig schwerer, doch die Übungen beim Mama-Workout tun vor allem dem Rücken gut.
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. „Stell Dir vor, dein Baby hat einen Angelhaken und zieht den Bauchnabel zu sich heran“. Das Bild gehört zu den Übungen, die Prä- und Postnataltrainerin Katrin Nolte den werdenden Müttern beim „Mama-Workout“ in Hessisch Oldenorf mitgibt. Bei ihr gibt es moderates Fitnesstraining nicht nur nach, sondern schon vor der Geburt. Besonders gut wirkt es gegen Rückenschmerzen.

Auch Dorina Scholz macht mit. Sie ist inzwischen in der 31. Woche, hat schmale acht Kilo zugenommen und fühlt sich wieder bestens. Der Stress hat sich gelegt, sie schläft gut. Die Stunden bei der Trainerin tun ihr gut, denn im Zentrum steht das, was bei Schwangeren besonders strapaziert wird: Der Beckenboden. Erstgebärende setzen sich mit diesem Muskel nach der Geburt oft das erste Mal auseinander. Die anderen wissen schon Bescheid, kennen das Gefühl, dass Organe und Muskeln auch nach der Geburt nicht an der richtigen Stelle sitzen und der Bauch nicht verschwinden will. Besonders verwundert seien darüber oft die vermeintlich Fitten, diejenigen, die bis zuletzt im Fitnesscenter „Bauch, Beine, Po“ trainiert haben, gerne mit zu schweren Gewichten, und die vor der Schwangerschaft ein Sixpack hatten, sagt Nolte.

Doch wenn die – Achtung Wortungetüm – Rektusdiastase naht, dann ist das Fitnesscenter kontraproduktiv.

Als Rektusdiastase bezeichnet der Mediziner die Ausweitung der senkrecht verlaufenden Bindegewebsnaht am Bauch. Organe und die geraden Bauchmuskeln werden dort verdrängt, weil das Baby Platz braucht. Auch der Rest der Muskulatur wird aufgelockert. Das ist nach der Geburt nicht nur ein optisches Problem, sondern es fehlt auch die wichtige Halte-, Stütz- und Tragefunktionen dieser Bauchmuskulatur. Rückenschmerzen sind die Folge – nach, aber auch während der Schwangerschaft.

Katrin Nolte arbeitet mit statischen Übungen, ein bisschen wie bei Pilates. Dorina Scholz mag die Mischung aus Kräftigung und Mobilisierung. Nur das Gleichgewicht zu halten, fällt ihr ein wenig schwerer.

Den Körper zu fordern, ohne ihn zu überfordern, ist Noltes Grundthema. Die Trainerin, selbst dreifache Mutter sowie Physio- und Manualtherapeutin und orthopädische Rückenschulleiterin, hat strenge Ansätze: Sie rät von „aufrollenden Bewegungen“, zum Beispiel Sit-ups, nach der Schwangerschaft ab – für ein Jahr. Bei den Frauen kommt das Workout gut an, sie kommen aus dem gesamten Landkreis, weil das Angebot noch recht neu ist.
http://www.mamaworkout-katrinnolte.de/kontakt.html, Tel: 0174 9990557



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?