weather-image
16°
×

IGS-Initiative lehnt Teilnahme an Podiumsdiskussion ab

veröffentlicht am 07.09.2010 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ni). Die Hamelner IGS-Initiative hat ihre Teilnahme an der Podiumsdiskussion zum Thema „Intakte leistungsfähige Schullandschaft in Hameln“ überraschend abgesagt. Begründung: Die Organisatoren der Veranstaltung hätten ihnen „bedauerlicherweise“ nicht zugestanden, einen erfahrenen Gesamtschulleiter auf das Podium zu entsenden.

Mit Rainer Starke (Viktoria-Luise-Gymnasium), seinen Kollegen Wolfgang Weber Albert-Einstein-Gymnasium), Werner Schmidt (Wilhelm-Raabe-Realschule) und Werner Heuer (Pestalozzischule) sitzen die Leiter von vier etablierten Hamelner Schulen auf dem Podium. Andreas Jungnitz (Schiller-Gynmasium) ist Moderator der Veranstaltung, die am morgigen Donnerstag, 19 Uhr, im Vikilu stattfindet. Und die interessierten Eltern Gelegenheit geben soll, „ sich über das bestehende Hamelner Schulsystem, aber insbesondere auch über die pädagogischen und kulturellen Beiträge der einzelnen Schulformen für die Stadt Hameln zu informieren“, wie es in der Einladung heißt. Die Initiative zur Gründung einer Integrierten Gesamtschule in Hameln war von den Organisatoren eingeladen, ebenfalls ein Mitglied in diese Runde zu entsenden. Doch zwischen den gestandenen Schulleitern wollte offenbar keiner der engagierten IGS-Verfechter Platz nehmen. Statt dessen forderten sie, ein versierter Gesamtschulleiter solle dort sitzen. Das wiederum lehnten die Organisatoren ab mit dem Hinweis auf ihr legitimes Anliegen, wie sie es in der Einladung eindeutig formuliert haben. Nämlich dar- und vorzustellen, was die Schulen des dreigliedrigen Systems in und für Hameln zu leisten in der Lage sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt