weather-image
15°

Theaterprojekt zu NS-Festen auf dem Bückeberg

„Ich werde es nie vergessen“

Hameln. „Ich werde es nie vergessen“ – so heißt das Thema einer Lesung aus Berichten von Zeitzeugen und mit zeitgenössischen Liedern am heutigen Dienstag um 20 Uhr im Theater Hameln (TAB). Die Sonderveranstaltung basiert auf einem Konzept von Bernhard Gelderblom, dramaturgische Mitarbeit Dierk Rabien.

veröffentlicht am 01.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 01:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am 1. Oktober 1933 fand das erste Reichserntedankfest auf dem Bückeberg statt. 80 Jahre danach dokumentiert die Collage aus Augenzeugenberichten, Bildmaterial und sachkundigen Erläuterungen des Historikers Gelderblom die faszinierende Wirkung, welche die von Goebbels konzipierte Veranstaltung auf die Massen ausübte. Nach außen ein Fest des „deutschen Landvolks“, bot es eine Plattform für den Auftritt des „Führers“ und demonstrierte durch die militärischen Kämpfe und die Zerstörung eines Attrappen-Dorfes die neu errungene „Wehrhaftigkeit“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?