weather-image
11°
×

"Ich sprenge das Haus in die Luft!" - Mann löst Großeinsatz aus

veröffentlicht am 09.03.2010 um 14:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ube). Ein 46 Jahre alter Hamelner hat am Dienstag einen Großeinsatz ausgelöst und stundenlang Polizei, und Rettungsdienst in Atem gehalten. Der Mann habe um 12.15 Uhr über Notruf 110 bei der Kooperativen Leitstelle in Hameln angerufen und damit gedroht, ein Mehrfamilienhaus an der Marienthaler Straße in die Luft zu sprengen. Nach Angaben von Einsatzleiter Wilfried Ludwig hat der Anrufer auch mit Selbstmord gedroht. Die Leitstelle löste Großalarm aus, sperrte die Straße weiträumig ab und umstellte das Gebäude.
 Beamte der Tatort-Gruppe trafen wenige Minuten später an der Marienthaler Straße ein. Sie sahen einen Mann. Er stand an einem geöffneten Fenster und fuchtelte mit einer schwarzen Pistole herum. Unklar war, ob es sich um eine scharfe Schusswaffe handelt. Der Täter wirkte desorientiert und alkoholisiert. Er sagte, er habe Handgranaten. Am Fenster war einmal mit einen „undefinierbaren Gegenstand mit Kabel“ zu sehen.
 Der Mann stellte mehrere Forderungen. Unter anderem verlangte er, ein in Hameln niedergelassener Arzt seines Vertrauens solle kommen. Er wolle mit ihm sprechen.
 Der Mediziner, der sich eine schusssichere Weste angezogen hatte, ging mit Polizisten in das Hau. Ihm gelang es, dem Mann zur Aufgabe zu bewegen. Der 46-Jährige wurde von Polizisten in Gewahrsam genommen. Er wurde in Handschellen abgeführt.
 Gegen den Mann wird nun wegen Nötigung und Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige