weather-image
11°
×

Frust über langes Warten bleibt / „Wohnblockbüros“ für schnellere Infos

Hungerstreik in der Kaserne abgesagt

Hameln. Doch kein Hungerstreik – so lautet die Nachricht aus der Linsingen-Kaserne. Eine kleine Gruppe von Flüchtlingen hatte am Dienstag vor einer Woche angekündigt, nichts mehr zu essen und zu trinken, um Druck auf Behörden auszuüben. Hintergrund sind die monatelangen Wartezeiten bis zur Asylantragsstellung.

veröffentlicht am 26.10.2015 um 13:55 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:46 Uhr

Birte Hansen

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige