weather-image
22°

Ortsrat möchte Event wiederbeleben

„Hummespringen“ heißt ein Ziel

KLEIN BERKEL. Ein Riesenspaß war es immer – wenn es stattgefunden hat: Das „Hummespringen“, bei dem die einen ins Wasser fallen und die anderen sich köstlich amüsieren. Der Ortsrat will zusammen mit der Stadt und dem THW klären, ob das Ereignis nicht doch wieder in diesem Jahr stattfinden könnte.

veröffentlicht am 30.01.2017 um 13:38 Uhr
aktualisiert am 30.01.2017 um 14:51 Uhr

Das Hummespringen hat Kultstatus – dass an der Wiederbelebung gearbeitet wird, freut nicht nur Klein Berkeler. Foto: Archiv
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sollte es aus Gründen des Umweltschutzes oder anderen Gründen nicht funktionierten, wollen die Ortsratsmitglieder um Ortsbürgermeister Kurt Meyer-Bergmann (SPD) eine „andere große Jahresveranstaltung“ auf die Beine stellen, kündigt Meyer-Bergmann an.

„Bessere Öffentlichkeitsarbeit“ verspricht der Politiker, eine eigene Internetseite solle es geben, im Gemeindebrief der Kirche wolle man berichten – kurzum: „Wir wollen gesellschaftsnäher werden“.

Einstimmig dafür ausgesprochen hat sich der Ortsrat, dass der Klein Berkeler Wochenmarkt, der jeden Donnerstag ab 14 Uhr am Barchusen stattfindet, künftig von der Stadt Hameln mit organisiert werden soll – verbunden mit der Hoffnung, dass „es wieder mehr Stände gibt“. „Wir hatten mal acht Anbieter“, sagt Meyer-Bergmann. Seit geraumer Zeit seien es nur noch vier. Warum der Markt in den vergangenen 20 Jahren „privat betrieben wurde“, organisiert von der jeweiligen Ortsbürgermeisterin, und nicht von der Stadt Hameln, „hat sich niemandem von uns erschlossen“, so Meyer-Bergmann.

Stimmt der Rat der Stadt Hameln im März zu, so wird der Fußboden der Turnhalle im Jahr 2018 erneuert. Der müsse zeitnah repariert werden, so der Ortsbürgermeister. Dellen hätten sich unter dem Belag gebildet – was beseitigt werden müsse. 350 000 Euro habe die Stadt Hameln dafür angesetzt. Würde es nicht repariert, drohe die Schließung. Und „eine Schließung können wir uns überhaupt nicht vorstellen“, sagt Meyer-Bergmann. Schließlich sei die Turnhalle an der Schule „sportlicher Mittelpunkt“ und werde längst nicht nur für den Schulsport genutzt. Ebenfalls im Jahr 2018 stehen an der Grundschule laut Stadtverwaltung Arbeiten zur Verbesserung des Brandschutzes an. Voraussichtliche Höhe der Kosten: 250 000 Euro. Für die gleiche Summe soll die Freiwillige Feuerwehr in Klein Berkel ein neues Löschfahrzeug bekommen. Die Ortsratsmitglieder ihrerseits haben entschieden, dass sie die Feuerwehr dabei unterstützen wollen, neue Mitglieder zu werben, indem sie, falls nötig, auch „von Haus zu Haus gehen“ und Werbung machen, sagt der stellvertretende Ortsbürgermeister Hans Wilhelm Güsgen (FDP).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?