weather-image
15°
×

Hotel "Mercure" wird für siebenstelligen Betrag grundsaniert

veröffentlicht am 17.07.2012 um 11:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (CK). Das „Mercure“-Hotel am Bürgergarten wird derzeit komplett modernisiert. Der Eigentümer, Fritz-Henning Jürgens, nimmt dafür einen siebenstelligen Betrag in die Hand. Das Haus soll moderner und sicherer werden – denn beim Bau in den 70er Jahren wurde beim Brandschutz gefuscht.

105 Zimmer mit 170 Betten will Jürgens modernisieren: Neue Fenster, neues Innenleben, mehr Komfort – und vor allem, mehr Sicherheit bei Statik und Brandschutz. Zurzeit ist der „Raum Hameln“ genannte Salon dran: Mit schwerem Gerät sind gerade Bauarbeiter dabei, alles wegzustemmen, was nicht niet- und nagelfest ist. „Muss sein“, sagt Jürgens. Hier wird nach seinen Worten nicht nur in Technik, sondern auch in Sicherheit investiert, denn: „Beim Brandschutz wurde damals gepfuscht!“

Die mit viel Staub und Lärm verbundenen Arbeiten werden sich bis etwa Mitte September hinziehen, Hotelgäste sollen so wenig wie möglich belästigt werden. Erst im nächsten Frühjahr seien dann die Zimmer dran, so Jürgens.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige