weather-image
25°

Tausende ziehen von Kneipe zu Kneipe

Honky Tonk rockt Hameln – und die Fans feiern

Hameln. Samstagabend in Hameln: Es regnet. Seit Stunden schon nieselt es stetig vom Himmel. Und die gefühlten arktischen Temperaturen sind auch nicht das Nonplusultra für den Open-Air-Auftakt des Honky-Tonk-Kneipenfestivals auf dem Werder. Doch die fünf Herren im Frack, die so aussehen, als wollten sie den Gästen gleich die Mäntel abnehmen und Drinks servieren, stört das nicht. Sie tischen auf: Beats aus den 60ern, Golden Oldies, Evergreens. Punkt 19 Uhr starten die Leipziger „Butlers“ durch. Ein paar Hundert Fans sind schon da. Und es werden ständig mehr. Wen kümmert Regen oder Kälte, wenn hier ein Sound gemacht wird, der so straight und erdig ist wie zu den seligen Zeiten der Beatles, Stones und Byrds. Hier gibt’s keine Synthesizer-Klänge, kein Sampling, keinen Drumcomputer – hier ist Musik noch handgemacht. Und das Entertainment gibt’s gratis dazu. Superstimmung auf der Insel: Die Fans tanzen, hopsen, singen, feiern, lassen sich mitreißen von diesen „Butlers“, die sich auch unter das Publikum mischen und selbst ein paar Tänzchen wagen.

veröffentlicht am 07.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 10:41 Uhr

270_008_5457675_hm116_0705.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch andernorts geht die Musik in die Beine, kreisen im Mo zu Borinkubas Salsa- und Latin-Grooves die Hüften, heizen die Barracudas im Melounge mit wilder Tolle und fetzigem Rock’n’Roll ein, unterhält Arte Canela im Aladdin mit Flamenco, Gipsy, Rumba und Folklore, wird im Grimms Pop und Rock „on the Rocks“ serviert. Und für die einzige Hamelner Band im großen bunten Honky-Tonk-Zirkus gerät der Auftritt zum Heimspiel: Nichts geht mehr, dicht an dicht stehen die Fans, als die CrossFaders mit partytauglichem Pop, Rock und Soul im Böhmerwald Dampf machen. Auch im Mosquito, wo das Duo Helmut Orosz, bekannt aus der DSDS-Staffel von 2010, für die erkrankten Powerfrauen Sonja & Esther eingesprungen ist, wird’s eng: Einlass-Stop.

Einige Tausende sind Samstagnacht auf den Beinen, ziehen von Kneipe zu Kneipe. Country & Folk, R&B, Pop, Balladen, Rock’n’Roll, Folklore – jeder Musikstil findet seine Fans. Im La Sol greifen einige sogar selbst zum Mikro. Nach einem etwas schleppenden Start geht’s hier im Bahnhofsgebäude „Zug um Zug“ bald gesanglich voll ab. Ob als Wolle Petry, John Denver, Guns N’ Roses oder Nena – die Kneipengänger strapazieren ihre Stimmbänder und so manchen Song mit höchst eigenwilligen Interpretationen.

Leichtes Spiel haben die vier Musiker von „Four Roses“ in der Sumpfblume: Hier sammeln sich die Honky Tonker zum Festival-Ausklang. Hier kocht der Saal. Hier wird noch mal Gas gegeben. Hameln rockt – bis in den frühen Morgen…

5 Bilder

Bildergalerien gibt’s auf dewezet.de Wilde Tolle, tolle Show:

Mit fetzigem Rock’n’Roll törnen die Barracudas im Melounge das Publikum an, turnen mit und auf den Instrumenten, lassen es so richtig krachen und reißen ihr Publikum mit.

Foto: Dana

Die Four Roses heizen zum Honky-Tonk-Ausklang in der Sumpfblume ein – und die Fans geben noch mal Gas.

Foto: fn

Claudia Meier geht der Barracuda-Sound ins Blut (ganz, li.). Links: Christine Wolff feiert ihren Junggesellinnen-Abschied mit den „Butlers“ auf dem Werder.

Fotos: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?