weather-image

Grundstückseigentümer erhalten in diesen Tagen schriftliche Bescheide

Höhere Steuern: Post aus dem Rathaus

Hameln. Sie wurde viel diskutiert und soll helfen, den Haushalt zu sanieren: die Erhöhung der Grundsteuer. So hat es der Rat am 11. Februar zusammen mit der Erhöhung der Gewerbesteuer beschlossen. 22 500 Grundstückseigentümer erhalten in diesen Tagen Post aus dem Rathaus. In den Bescheiden wird ihnen nun schriftlich mitgeteilt, dass sie mehr Steuern zahlen müssen. Für ein Einfamilienhaus mittlerer Größe ergibt sich einer Beispielrechnung zufolge eine Mehrbelastung von zirka 75 Euro jährlich. Die Verwaltung kalkuliert mit Mehreinnahmen in Höhe von 2,25 Millionen Euro. Durch das Plus in der Stadtkasse soll ein Verkehrsmodernisierungsprogramm gestartet werden. Kernpunkte sind die Sanierung von Straßen und Brücken sowie der Ausbau von Fahrradwegen. Einen Teil der Mehreinnahmen will die Stadt auch für Verbesserungen des Wohnumfeldes einsetzen. Wo konkret investiert wird, soll im Laufe dieses Jahres festgelegt werden.

veröffentlicht am 09.04.2015 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt