weather-image
14°
Aber Anhebung der Gebühren noch offen

Höhere Löhne in Kitas belasten Etat

Hameln (wul). Nach ersten Berechnungen wird die Tariferhöhung für Mitarbeiter in Kindertagesstätten die Stadt Hameln rund 180 000 Euro pro Jahr mehr kosten als bisher. Das teilte die Verwaltung auf Anfrage mit. Betroffen von der Einigung zwischen der Gewerkschaft ver.di und den kommunalen Arbeitgebern seien in Hameln etwa 80 Beschäftigte. Sie arbeiten als Erzieher an den vier städtischen Kindertagesstätten oder beispielsweise als sozialpädagogische Mitarbeiter im Jugendzentrum Regenbogen, an Schulen und an den Einrichtungen des Projektes „Familie im Zentrum“. Wie der von ver.di geforderte bessere Gesundheitsschutz aussehen könnte, soll in Hameln jetzt eine Kommission erarbeiten. Ob die Kita-Gebühren erhöht werden müssen, sei noch nicht abzusehen und werde im Rahmen der Haushaltsgespräche 2010 geklärt.

veröffentlicht am 31.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare