weather-image

Prognose: 227 000 Euro „drüber“ – Stadt spricht trotzdem von „Punktlandung“

Höhere Kosten am Schulzentrum

HAMELN. Zum ersten Mal in der Geschichte Hamelns größter Baustelle melden die Bauherren: Es wird teurer als ursprünglich gedacht. Insgesamt rechnet die Stadt mit Kosten, die um gut 227 000 Euro höher liegen als ursprünglich kalkuliert.

veröffentlicht am 11.02.2019 um 15:55 Uhr
aktualisiert am 11.02.2019 um 19:50 Uhr

Auf der Baustelle am Schulzentrum Nord herrscht reger Betrieb. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt