weather-image
18°

650 000 Euro sollen in der alten Nudelfabrik verbaut werden / Absage an Umzug innerhalb Hamelns

Hochschule zementiert ihren Standort

Hameln. Die Hochschule Weserbergland (HSW) möchte ihr Domizil in Hameln weiter ausbauen. In den nächsten beiden Jahren werden voraussichtlich insgesamt 650 000 Euro investiert. Zwei Drittel dieses Betrages soll der Landkreis beisteuern; er ist Eigentümer des Gebäudes am Stockhof. Geplant ist, das erste Obergeschoss in der alten Nudelfabrik, das im Sommer von der HSW übernommen wurde, für Schulungszwecke herzurichten. Dabei geht es um eine Fläche von 530 Quadratmetern, die früher von der Kreisbildstelle genutzt wurde. In die ehemaligen Büros der Zentralen Vollstreckung ist bereits die HSW-Verwaltung eingezogen. Zudem sollen – so der Wunsch der Hochschulvertreter – ab dem nächsten Jahr die Treppenhäuser modernisiert und die Aufzüge erneuert werden. Nötig sei es auch, die rostenden Heizkörper in der zweiten Etage zu ersetzen, erklärt Vizepräsidentin Susanne Prasuhn auf Nachfrage der Dewezet. Die Fallrohre der Toiletten seien immer wieder verstopft, weil sie nicht für den heutigen Bedarf dimensioniert seien. Außerdem soll die Lautsprecheranlage überarbeitet und der Brandschutz verbessert werden. Seit dem Jahr 2006 sind bereits 1,1 Millionen Euro in den Ausbau und die Sanierung des Gebäudes geflossen.

veröffentlicht am 27.11.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6762221_hm108_HSW_Dana_2811.jpg
Marc Fisser

Autor

Marc Fisser Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?