weather-image
17°

Neue Ideen, bitte – aber schnell!

Hochschule Weserbergland mit Workshops nach Methode „Design Thinking“

HAMELN. Die Aufforderung „sei kreativ!“ funktioniert in etwa so gut wie „sei spontan!“ – nämlich nicht. Auf Befehl und unter Zeitdruck brauchbare Ideen zu entwickeln, die eine Abteilung oder womöglich noch das gesamte Unternehmen voranzubringen, Produkten oder Prozessen das entscheidende Etwas zu verpassen, ist kaum machbar. Die Hochschule Weserbergland bietet seit einiger Zeit Workshops an, die den Titel „Design Thinking“ tragen, das Menschen in ihrer Kreativität auf die Sprünge helfen soll. Sonya Schlüter arbeitet als Coach an der HSW und erklärt, was dahintersteckt, für wen es geeignet ist und was damit erreicht werden kann.

veröffentlicht am 06.01.2019 um 22:06 Uhr

Im Design Thinking lernen die Teilnehmer „wie viel Spaß es machen kann, Fehler zu machen und aus ihnen gute Ideen zu entwickeln“. Die HSW bietet dazu Workshops an. Foto: Peter Teschner/PR
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt