weather-image
23°

Hamelner und Briten feiern traditionelle „Bonfire Night“

Hoch lodern die Flammen beim Guy-Fawkes-Spektakel

Hameln (kar). Für viele Hamelner heißt es Abschied nehmen von einer lieb gewordenen englischen Tradition, die alljährlich Tausende auf den Truppenübungsplatz der britischen Pioniere an der Ohrschen Landstraße lockt: die „Bonfire Night“ zum Gedenken an die Vereitelung des 1605 von Guy Fawkes geplanten Attentats auf König und Parlament. Unzählige von Schülern gebastelte Guy-Fawkes-Puppen sind seither auch in Deutschland den Feuertod gestorben. Doch was sich so grausam anhört, besitzt längst Partycharakter, ist ein Fest für Hamelner und Briten geworden, wo bei Budenzauber und Feuerwerk gemeinsam gefeiert wird – mit Punsch, Bier oder englischen Fish & Chips. Und natürlich mit Guy-Fawkes-Puppen, die von deutschen und britischen Schülern in jedem Jahr neu gebastelt und den Flammen übergeben werden. Doch damit ist bald Schluss: „Es wird im nächsten Jahr noch eine Bonfire Night geben“, verspricht Oberstleutnant Chas Story, Kommandeur des 28. Pionierregiments, und scherzt: „Danach aber müssen wohl die Hamelner die Tradition fortsetzen.“

veröffentlicht am 06.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5953478_hm308_0611.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit 15 Puppen haben sich in diesem Jahr Schüler der Realschule Hessisch Oldendorf, der Hamelner IGS und der Theodor-Heuss-Realschule sowie der britischen Weser School beteiligt, eine Puppe fantasievoller als die andere. Keine leichte Aufgabe für die Jury aus Briten und Deutschen, die die lebensgroßen Bastelarbeiten genau in Augenschein nehmen, bevor sie entscheiden: Der Guy mit dem Bart und dem hohen Hut, den Schnallenschuhen und der Bombe aus Alufolie kommt dem Original am nächsten. 1. Preis für die Klasse 6a der Theodor-Heuss-Realschule, die sich auch den 2. Preis sichert. Der 3. Preis geht an die IGS, deren Schüler ihre schönsten Puppen allerdings nicht opfern mochten: „Sie wollten nicht, dass sie verbrennen“, erzählt Schulleiterin Gudrun Kruppe schmunzelnd.

Das musikalische Höhenfeuerwerk, das zum Ausklang der „Bonfire Night“ von den Pyrotechnikern der Bielefelder Firma Blickfang gezündet wird, ist das Highlight des Abends: Unzählige Raketen steigen in den nächtlichen Himmel auf und entladen sich als bunter Sternenregen über den Köpfen des staunenden Publikums. Auch dieses Spektakel werden viele Hamelner wohl künftig vermissen…

Bildergalerie im Internet unter dewezet. de

Dicht gedrängt verfolgen Briten und Hamelner das feurige Guy-Fawkes-Spektakel auf dem Gelände an der Ohrschen Landstraße.

2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?