weather-image
23°

hm10/Nachbarschaft

Wann haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich das letzte Mal mit Ihrem Nachbarn gesprochen? Das ist schon ein, zwei Wochen her? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn vielleicht haben Sie etwas Interessantes verpasst, das sich direkt hinter Ihrem Gartenzaun ereignet hat. Hier finden Sie kleinere und größere Geschichten, über die in der Schule, im Verein oder eben in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sie haben selbst etwas Besonderes erlebt oder gesehen? Dann rufen Sie an (05151/200404), schicken eine E-Mail (U.Truchsess@

veröffentlicht am 04.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 19:41 Uhr

Empfang für die Master Rats durch OB Susanne Lippmann und Erstem
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

dewezet.de) oder einen Brief (Redaktion Deister- und Weserzeitung, Baustraße 44, 31785 Hameln). Oder werden Sie selbst zum Reporter: Unter wesio.de stellen Sie Ihre Bilder, Texte oder Videos direkt ins Internet.

Sie sind seit vielen Jahren aktiv in Sachen humanitäre Hilfe in der Ukraine, aber auch für die Hilfsaktion des DRK-Kreisverbandes „Kinder in Not“: Nina und Lothar Vespermann aus Hameln. Im April wird das Hamelner Ehepaar wieder in die Ukraine aufbrechen mit einem großen Anhänger voll Hilfsgütern, die an Hilfsbedürftige, zwei Kinder- und Altenheime oder das Sozialamt rund um die Stadt Kaniv verteilt werden. Zuvor aber lieferte Lothar Vespermann wie in den Jahren zuvor beim DRK-Kreisverband für die Aktion „Kinder in Not“ Süßigkeiten im großen Umfang ab. „Erfreulicherweise hat uns erneut der Marktkauf an der Lemke-straße mit dem Abteilungsleiter Matthias Jung an die 500 Kilogramm Süßigkeiten gespendet, die auch den notleidenden Kindern in Bulgarien zur Hälfte zugutekommen sollen“, erklärt Lothar Vespermann. DRK-Helfer aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont werden am Montag, 15. Februar, mit einem Hilfstransport ins bulgarische Pazardjik aufbrechen und dann die Spende der Vespermanns mitnehmen.

Aus Anlass seines 30-jährigen Bestehens hat der Heimat- und Kulturverein Barchusen in Klein Berkel einen Luftballonwettbewerb veranstaltet. Von 150 gestarteten Ballons wurden neun gefunden und die Karten zurückgeschickt. In der Kindertagesstätte Barchusen erhielten nun die Sieger vom Vorsitzenden Hans Wilhelm Güsgen und seinen Helfern Preise. Gerda Frankes Ballon flog mit 296 Kilometern am weitesten. Aber auch die Ballons von Alexia Feldmann, Sebastian Gehar, Leonie Gerlach, Dirk Gruppe, Henrike Söchting, Inge Wildhage, Lukas Scholz und Lisa Marie Gauklitz hatten kilometerlange Strecken hinter sich gebracht.

2 Bilder
Hans-Wilhelm Güsgen (li.), Vorsitzender vom Heimatvereins Barchusen in Klein Berkel überreicht den Gewinnern des Luftballonwettbewerbs kleine Präsente.

Eine besondere Ehre für die Rockin‘ Rats: Die Masterformation „Master Rats“ und die Quartettformation „Rat-Attack“ wurden zusammen mit dem Vorstand der Hamelner Rock ’n’ Roll-Asse im Hochzeitshaus von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann und dem Ersten Stadtrat Eckhard Koss empfangen. Die Tänzer der Master Rats hatten noch im Oktober das Publikum bei den deutschen Formationsmeisterschaften in der Rattenfänger-Halle begeistert und den dritten Platz belegt. Die Master Rats bestehen – in stetig wechselnder Formation – bereits seit 20 Jahren.

Hans-Wilhelm Güsgen (li.), Vorsitzender von „Barchusen“, überreicht den Gewinnern des Luftballonwettbewerbs Präsente.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?