weather-image
22°

hm09/wer, wie, was 28.3.

Es war rundum gelungen, das „Projekt 50“. Und es war eine Feuertaufe für die Crew des künftigen Klüt-Restaurants: Die hatte nämlich die Verantwortung für das Catering beim 50. Geburtstag von Ali Memari Fard, dem Vorstandsvorsitzenden von Cemag im Hottenbergsfeld. Dort fand am vergangenen Samstag im Schulungszentrum des Unternehmens eine feucht-fröhliche und teilweise sehr emotionale Feier statt – mit Mitgliedern der Familie, die aus verschiedenen Ländern angereist waren, und mit vielen Freunden. Höhepunkt des Abends: ein von Bruder Akbar organisiertes Riesenfeuerwerk, wie es zu Silvester nicht farbenprächtiger hätte sein können. Am Tag darauf waren noch einmal zahlreiche Gäste in die Marienburg eingeladen, um auch dort zu feiern. Und da gaben unter anderem der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und Ehefrau Bettina Körner dem Gastgeber die Ehre. Und der freut sich besonders, dass alle seiner Bitte nachgekommen sind, auf Geschenke zu verzichten und zu spenden: 11 000 Euro kamen zusammen; und die Hamelner Tafel bekommt dafür ein neues Fahrzeug.

veröffentlicht am 27.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 05:21 Uhr

„Das ist das Programm des Rattenfängerjubiläums“: Ob
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Geburtstag (allerdings keinen runden) hatte gestern auch Hans Jürgen Krauß. Der ehemalige Oberkreisdirektor des Landkreises Hameln-Pyrmont wurde 68 Jahre alt und hatte nicht ausdrücklich eingeladen – Motto: „Wer kommt, der kommt.“ Und es kamen vor allem Ehemalige, darunter die früheren Gemeindedirektoren beziehungsweise Bürgermeister Klaus Münchhausen (Coppenbrügge), Gerd Feldmann (Emmerthal), Wilhelm Kuhlmann (Hessisch Oldendorf), Peter Bartels (Aerzen) sowie der stellvertretende Landrat Helmut Zeddies. Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste von Gattin Birgit Krauß, die als Dessert außerdem eine gelungene Welfenspeise servierte. Und daran war ursprünglich das Geburtstagskind selbst schuld: Die beste Welfenspeise überhaupt, so hatte er mehrfach behauptet, gebe es in einem Gasthaus in Börry. Kommentar der Hausfrau: „Damit ist er nur ganz knapp einer Verletzung durch eine Bratpfanne entgangen.“

Wie sieht eigentlich der Alltag einer Oberbürgermeisterin aus? Dieser Frage wollte Mareike Baumert gern mal nachgehen. Und hatte die Chance, Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann für einen Tag über die Schulter zu schauen. Fazit der Abiturientin vom Albert-Einstein-Gymnasium: Der Job einer Hauptverwaltungsbeamtin, die zugleich auch oberste Repräsentantin der Stadt Hameln ist, ist doch ausgesprochen stressig.

Er ist nicht mehr. Vorläufig jedenfalls nicht, denn sein Besitzer hat sich „scheiden“ lassen. Der berühmte Trabbi von Gerhard Paschwitz hat seinen Geist aufgegeben, der Ratsherr der CDU hat deshalb die Kennzeichen (HM- AA 96) abgeschraubt und das Wrack einem Autohaus überlassen. Und zwar mit einem lachendem und einem weinenden Auge: Immerhin 18 Jahre und 120 000 Kilometer hat ihn das Gefährt, das er einst für 5800 Mark erstanden hatte, treulich überall hingebracht. Dank der Abwrackprämie ist der Fan von Hannover 96 nun aber nicht übermäßig traurig, denn er hat schon einen neuen Kleinwagen bestellt: einen VW Fox – in der Farbe Rot natürlich.

2 Bilder

Eigentlich hat sich der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege in Hameln eine Bestandsaufnahme vorhandener Grenzsteine nach der im Jahre 1927 erfolgten städtischen Neuvermessung und berichtigt nach Angaben des Stadtforstamtes vom 1. Oktober 1949 vorgenommenen Grenzverlängerung auf die Fahnen geschrieben. Doch Wilhelm Berger, Vorsitzender der Gruppe Heimatpflege, hat ein Pro-blem: Fast sämtliche auf dem Markt befindlichen GPS-Systeme arbeiten unter dem Blätterdach eines Baumes oder Bestandes nicht oder, wenn überhaupt, nur ungenau, weil die Anzahl erforderlicher Satelliten nicht erreicht werden kann. Die Verwendung gelingt also nur wwährendn der Vegetationsruhe. Und Geräte, wie sie die Katasterämter verwenden, kosten rund 10 000 Euro. Jetzt ist erstmal guter Rat teuer –im wahrsten Sinne des Wortes.

Fröhliche Runde: Geburtstagskind Hans Jürgen Krauß (4.v.li. ) mit Ehefrau Birgit, Wilhelm Kuhlmann, Peter Bartels, Klaus Münchhausen und Gerd Feldmann.

Foto: CK

Ministerpräsident Christian Wulff und Ehefrau Bettina Körner gehörten zu den Gästen der 50-Jahre-Geburtstagparty von Ali Memari Fard (hier mit Gattin Petra) auf der Marienburg (v.li.).

Foto: Teschner



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?