weather-image
27°

hm09/Sprechstunde 0402

Stefanie H. (36) aus Bad Pyrmont fragt: Gibt es eine Sportart, mit der es sich besonders gut abnehmen lässt? Meine Freundin will gehört haben, Squash oder Schwimmen seien besonders geeignet, um Pfunde zu verlieren. Oder reicht das Joggen?

veröffentlicht am 03.02.2009 um 18:54 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Heute: Sportlich abnehmen

WIR HELFEN WEITER

Ihre Fragen - auch

anonyme Zuschriften - leitet unser Redakteur Ulrich Behmann an

Fachärzte aus der

Region weiter. Die

Antworten werden in

einer der nächsten

Ausgaben veröffentlicht, Ihre Namen geändert.

Adresse: Dewezet-Sprechstunde, 31784 Hameln

Telefon: 0 51 51/200-421

E-Mail: u.behmann@dewezet.de

Dr. med. Werner G. Gehring antwortet: Für jede Bewegung benötigt unser Körper Energie. Diese Energie schöpft er aus dem Stoffwechsel beziehungsweise aus der Verbrennung von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten, die wir mit der Nahrung aufnehmen. Die Höhe der Energie wird im Kalorienverbrauch gemessen, der umso höher ist, je intensiver die Belastung ist. Die Intensität der Belastung wiederum hängt von zahlreichen individuellen Faktoren ab.

Wichtig ist zum einen das eigene Körpergewicht, welches bewegt werden muss. Es ist verständlich, dass von einer 85 Kilogramm schweren Person für ein 30-minütiges schnelles Joggen mehr Energie aufgewendet werden muss als von einer Person, die nur 60 Kilogramm auf die Waage bringt. Auch die Art der Bewegung spielt dabei eine wichtige Rolle, sodass bei einer weniger intensiven Belastung weniger Kalorien verbraucht werden. Werden beispielsweise viele verschiedene Muskelgruppen beansprucht, liegt der Gesamt-Energieverbrauch sehr viel höher. Ausdauerndes Schwimmen spricht mehr unterschiedliche Muskelgruppen an als das Radfahren. In punkto Energieverbrauch wäre das Schwimmen somit effektiver.

Wägt man alle zu berücksichtigenden Faktoren ab, so zeigt sich, dass der zügige Skilanglauf am besten geeignet ist, um überflüssige Pfunde beziehungsweise überschüssige Körperenergie zu verlieren. Den zweiten Platz der Rangliste für Kalorienkiller nimmt ein schneller Dauerlauf ein, gefolgt vom Squashspielen.

Wenn Sie eine für sich geeignete Sportart suchen, um Ihren Energieverbrauch etwas anzukurbeln, sollten Sie das Augenmerk jedoch nicht ausschließlich auf diese drei Sportarten richten. Vorrangig sollten Sie sich für die Sportart entscheiden, die Ihnen Freude macht und die Ihre persönlichen gesundheitlichen Voraussetzungen berücksichtigt. Ihr sportlicher Einsatz ist nur dann von Erfolg gekrönt, wenn Sie ausdauernd über längere Zeit aktiv sind. Und das gelingt Ihnen nur, wenn sie Spaß an Ihrer Sportart haben.

Dewezet-SPRECHSTUNDE

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare