weather-image
10°
×

Hilligsfelder wollen Raser ausbremsen

veröffentlicht am 02.06.2011 um 12:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hilligsfeld (gro). Es ist ein Dauerbrenner, ein traditioneller Aufreger in Hilligsfeld: das Thema „Verhalten der Autofahrer“. „Da werden die vorgeschriebenen 30 Stundenkilometer nicht nur überschritten, da wird gerast“ sagen die Einwohner. Und: „Die parken alle auf dem Bürgersteig, und das ist ja wohl, auch wenn der abgesenkt ist, nicht erlaubt.“  

Ja, das Empfinden der Bürger teile er, so Ortsbürgermeister Walter Bödecker. Im Gegensatz zu Polizei und Odnungsamt, die Messungen gemacht und festgestellt hätten, in Hilligsfeld würden die Geschwindigkeiten nur unwesentlich überschritten, sind  Ortsbürgermeister und die allermeisten Einwohner der Meinung: In Hilligsfeld wird viel zu schnell gefahren. „Die von den Behörden erhobenen Daten haben uns verwundert“, so Bödecker. Um insbesondere Kinder zu schützen, möchten die Politiker nun am Dorfgemeinschaftshaus und am Kindergarten künstliche Bodenwellen auf die Straße schrauben lassen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige