weather-image
11°

Ehemaliger Thingplatz soll wieder neu entstehen / Standort noch fraglich, Finanzierung aber schon gesichert

Hilligsfelder öffnen ein Fenster in die Vergangenheit

Hilligsfeld (gro). Die Hilligsfelder wollen sich und anderen die Geschichte ihres Dorfes bewusst machen. Aus diesem Grund hatten Ortsbürgermeister Walter Bödecker und Friedrich Baltruschat vom Verein „Go up der Hamel“ zu einer Bürgerversammlung eingeladen, und etwa 50 Interessierte waren dabei. Gemeinsam erörterten sie die Idee, einen sogenannten „Thingplatz“ einzurichten, den es seit dem Jahre 700 bis 1852 auf dem Eichberg bereits gab. Er soll die Ortsgeschichte lebendig machen.

veröffentlicht am 23.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 04:21 Uhr

Friedrich Baltruschat (v.li.) hatte schon einmal ein Modell des „Thingplatzes“ angefertigt, dass auch das Interesse


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt