weather-image
25°
Ministerin ehrt Hamelner „Wellcome“-Team in Hannover

Hilfe für junge Familien wird belohnt

Hameln (fd). Seit zwei Jahren leistet das Projekt „Wellcome“ in Hameln praktische Hilfe für junge Familien. Nach der Geburt eines Kindes bieten elf ehrenamtlich tätige Frauen den Eltern Unterstützung an. „Wir könnten noch gut weitere Mitarbeiterinnen für die Familien gebrauchen“, sagt Dagmar Kostulski vom Diakonischen Werk Hameln heute. Denn neben der praktischen Hilfe entwickele sich Wellcome auch immer mehr zu einer telefonischen Hotline, wenn Mütter und Väter Entlastung oder einen Rat brauchen. An den 29 Wellcome-Standorten in Niedersachsen schenkten im vergangenen Jahr die Ehrenamtlichen nahezu 8700 Stunden ihrer Zeit, damit Eltern entlastet wurden.

veröffentlicht am 04.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 16:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dieses Engagement wird belohnt. Am Donnerstag, 11. März, ehrt Landessozialministerin Mechthild Ross-Luttmann im hannoverschen Expo-Wal rund 400 Ehrenamtliche und Förderer des diakonischen Projektes aus Niedersachsen und Bremen – darunter auch die Hamelnerinnen. „Wellcome leistet einen Beitrag zu einer Gesellschaft, in der Kinder willkommen sind. Dazu gehört auch, Verantwortung zu übernehmen und dort zu helfen, wo keine Hilfe ist“, sagt Wellcome-Initiatorin Rose Volz-Schmidt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare