weather-image
24°
×

Hilfe für Behindertenschwimmen in Sicht?

veröffentlicht am 12.10.2014 um 13:34 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (hen). „Es bewegt sich was“: Der Ruf von Heinz Hönig, Vorsitzender des Behindertensportvereins, nach Unterstützung verhallt nicht ungehört. „Alle Parteien haben sich bei mir gemeldet, auch der Kreissportbund hat angerufen.“ Wie berichtet, droht der vom Verein im Einsiedlerbach angebotenen Wassergymnastik das Aus, weil er die Nutzungsgebühren für die Halle nicht mehr allein stemmen kann. Während die einen zunächst Gespräche führen wollen, gibt es vom CDU-Ortsverband Hameln-Mitte ein konkreteres Versprechen: ,,Wir werden unsere Kollegen auffordern, für Besserung zu sorgen", sagt der Vorsitzende Stephan Buntrock. Er rechnet vor, dass der Einzel-Eintritt die Gruppe viel günstiger kommen würde. ,,Und wenn es keinen Behindertentarif in de Bädern gibt, stellen wir einen entsprechenden Antrag."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige