weather-image

Interhelp kauft Reis und Wasser

Hilfe erreicht Taifun-Opfer

Hameln/Leyte (Philippinen). Ein Interhelp-Mitglied aus Hameln hilft Taifun-Opfern auf den Philippinen: Im Auftrag der heimischen Hilfsorganisation hat Andreas Engelhardt in der von dem Taifun „Haiyan“ verschonten Stadt Davao große Mengen Reis und Trinkwasser gekauft und zu einem Sammelplatz transportiert. Von dort aus werden die Hilfsgüter mit Fähren auf die verwüstete Insel Leyte transportiert. Interhelp arbeitet bei dieser Aktion mit dem lokalen Fernsehsender „ABS-CBN“ zusammen, der den kostenlosen Wassertransport organisiert hat. Das Schiff lege in Davao City ab und fahre zur Hafenstadt Bayan ng Dulag, berichtete Engelhardt dem Interhelp-Vorsitzenden Ulrich Behmann, der den Hilfseinsatz im fernen Asien gemeinsam mit Interhelp-Vorstandsmitglied Sabine Luthe-Eggers von Hameln aus steuert.

veröffentlicht am 14.11.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6732563_hm201_1511.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Hilfstransport auf dem Landweg sei immer noch nicht möglich. Die im Katastrophengebiet dringend benötigten Nahrungsmittel werden mit Spenden aus dem Weserbergland gekauft. Dabei achtet Interhelp darauf, bei den örtlichen Händlern günstige Preise zu erzielen. Er habe mehrere Lagerhäuser besucht und wie auf dem Basar gehandelt“ berichtet der 54-jährige Hamelner. „Der Einkauf vor Ort kommt der lokalen Wirtschaft zugute, hilft Bauern und Großhändlern“, erklärt Behmann. Lebensmittel für viel Geld aus Europa einfliegen zu lassen, sei nicht nur extrem teuer, sondern schade auch denjenigen, die von Produktion und Verkauf leben. Mit 1000 Euro könne man auf den Philippinen schon größere Mengen Reis und Trinkwasser kaufen.

Die Lage in den Katastrophengebieten verschärfe sich von Tag zu Tag, sagt Interhelper Engelhardt. „Die Menschen haben Hunger und vor allem Durst. In den Nachrichten wird pausenlos von Plünderungen und Gewalt berichtet.“ Auch Engelhardt übt sich angesichts der dramatischen Lage in Bescheidenheit: „Reis mit Sojasoße, mehr essen wir hier nicht. Und wenn es mal ein halbes Hähnchen gibt, wird es durch sechs geteilt.“

Spenden an Interhelp sind auf diese Konten möglich: Konto-Nr. 33233, Stadtsparkasse Hameln (BLZ 254 500 01), Konto-Nr. 700 700 000, Volksbank Hameln-Stadthagen (BLZ 254 621 60), Konto-Nr. 20313, Sparkasse Weserbergland (BLZ 254 501 10).

Der Hamelner Interhelper Andreas Engelhardt packt auf den Philippinen selbst mit an. Interhelp



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt