weather-image

49 Mitarbeiter sind betroffen – Betrieb des Autohauses läuft weiter und soll gerettet werden

Hild & Co. meldet Insolvenz an

Hameln. Das Hamelner Autohaus Hild & Comp. GmbH hat wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz angemeldet. Der Bückeburger Rechtsanwalt Olaf Handschuh ist vom Amtsgericht Hameln zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden. Auf Anfrage unserer Zeitung legte Handschuh Wert auf die Feststellungen, „dass das Unternehmen aktuell nicht zahlungsunfähig ist und dass der Betrieb vollständig weiterläuft“. Von der Insolvenz sind 49 Mitarbeiter betroffen.

veröffentlicht am 23.11.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:41 Uhr

270_008_6751786_hm103_Dana_2311.jpg

Autor:

von thomas thimm


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt