weather-image
10°

Stadt pflanzt im Herbst Bäume nach – als Ersatz für gefällte

Hier wächst neues Grün

Hameln. Für jeden großen gefällten Baum drei kleine neue pflanzen? An die Idealvorstellung von Umweltschützern kommt die Stadt zwar nicht heran, aber immerhin: 62 neue Bäume sollen in diesem Herbst nachgepflanzt werden.

veröffentlicht am 15.04.2016 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

270_008_7859219_hm104_Baeume_164_Ring_1604.jpg

Autor:

von andrea tiedemann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das sind zumindest in diesem Jahr mehr Bäume als aktuell gefällt wurden. Denn statt ursprünglich 63 geplanten sind nur 50 Bäume gefällt worden – 41 von ihnen werden direkt im Herbst ersetzt, 21 Bäume kommen zusätzlich hinzu, um die Rückstand aus den letzten Jahren aufzuarbeiten. Wo wird was gepflanzt? 

 

  • Grünfläche Schleusenwerder: ein Walnussbaum; 
  • Grünfläche Torbayufer: ein Bergahorn; 
  • Felsenkeller Weg: zwei Feldahorne; 
  • Kerschensteiner Straße: ein Feldahorn; Grünfläche 
  • Lager Bahn: zwei Spitzahorne; 
  • Kleine Grund: eine Winterlinde; 
  • Talstraße: ein Spitzahorn; 
  • Schultheißenstraße: zwei Spitzahorne; 
  • Ebenistenweg: zwei Winterlinden;
  • Leinenweberstraße: eine Hainbuche; 
  • Hohe Linden: eine Winterlinde;
  • Barchusen: eine Mehlbeere; 
  • Unterm Trotzbusch: eine Winterlinde; 
  • Berkeler Straße: ein Spitzahorn;
  • Im Bexter Feld: eine Winterlinde;
  • Hoper Straße: eine Sandbirke;
  • Wehrberger Straße (Grünfläche): ein Feldahorn;
  • Brahmsweg: ein Feldahorn 
  • Kranichfeld: eine Hängende Felsenbirne;
  • Schillerstraße: drei Winterlinden; 
  • Gertrudenstraße: eine Mehlbeere;
  • B 217 (Auffahrt Hottenbergsfeld/Richtung Hameln): eine Winterlinde;
  • Spielplatz Höltyweg: ein Bergahorn;
  • Grünfläche 164er Ring/Deisterallee: eine Winterlinde;
  • Viktoria-Luise-Gymnasium: ein Zierapfel „Rudolph“, eine Zierkirsche „Royal Burgundii“
  • Wilhelmstraße: zwei Scharlachdorne; 
  • Saint-Maur-Platz: eine Säuleneiche;
  • Stadthamel (Ohsener Straße bis Hastenbecker Weg): eine Silberweide;
  • Werfstraße: eine Mehlbeere; 
  • Langes Feld: eine Walnuss;
  • Am Stockhof (Busparkplatz): zwei Platanen;
  • Kuckuck (Hamelaue): Zwei Stieleichen, zwei Traubeneichen, zwei Moorbirken;
  • Flutkämpe: zwei Feldahorne; 
  • Futterkämpe: ein Feldahorn;
  • Alte Heerstraße: elf Zierkirschen „Royal Burgundii“;
  • Sportplatz Rohrsen: eine Hainbuche.
2 Bilder
Ob am Torbayufer (oben), am 164er-Ring (unten)... Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt