weather-image
Jörg Düsterwald malt Kulissen für Tivi’s Märchenspiel / Orchester sucht noch Verstärkung

Hier tritt ein Künstler sein Werk mit Füßen

Hameln (sto). In roten Stiefeln will sich ein ganz besonderer Kater im Winter auf eine abenteuerliche Wanderung begeben. Los geht’s am Freitag, 14. Dezember. Dann nämlich öffnet sich der Vorhang im Theater Hameln für die traditionelle Märchenaufführung von „Tivi’s Märchenspiel“. Diesmal steht das Grimm’sche Märchen „Der gestiefelte Kater“ auf dem Programm. Der Kartenvorverkauf startet am Montag, 3. September, unter der Telefonnummer 0174/36 38 298.

veröffentlicht am 28.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_5777136_hm301_2808.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eingebunden in die insgesamt zwölf Aufführungen sind rund 100 Darsteller im Alter von sechs bis 30 Jahren, das aus rund 40 Musikern bestehende Orchester und viele Helfer, die sich um alles Mögliche kümmern. Erstmalig involviert in die Vorbereitungen ist Jörg Düsterwald. Seit Wochen lässt der Hamelner Künstler große Dinge entstehen. Und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, denn die Bühnenbilder, die er auf Leinwand malt, messen achtmal zehn Meter. Sie entstehen auf dem Fußboden einer großen Halle, die Düsterwald eigens für diese Auftragsarbeit als Atelier umfunktioniert hat.

Großflächige Arbeiten sind für den Künstler zwar nichts Neues, da auch Fassaden- und Wandmalerei zu seinem vielfältigen Schaffen gehört, doch diesmal steht er vor einer besonderen Herausforderung. „Der Blickwinkel auf das Motiv ist ein völlig anderer, denn normalerweise habe ich das Bild beim Malen vor mir und laufe nicht auf Strümpfen auf ihm herum“, erklärt Düsterwald mit einem Schmunzeln. Wie die mit einem Theaterpinsel von ihm gemalten Wald- und Dorfkulissen hängend aussehen, wird er erst im Dezember im Theater erfahren, wenn der gestiefelte Kater einlädt ins Märchenland.

Zum Inhalt des Stückes, das Tivi’s Märchenspiel 2008 schon einmal auf die Bühne gebracht hat: Es war einmal ein alter Müller, der hatte drei Söhne, seine Mühle, einen Esel und einen Kater, den nach dem Tod des Vaters der jüngste Sohn erbte. Als sich herausstellte, dass der Kater sprechen konnte und sehr schlau war, ließ der mittellose Müllerssohn auf Katers Wunsch ein paar rote Stiefel fertigen.

In diesen schaffte es der Kater auf abenteuerliche Weise, aus seinem armen Herren einen reichen Grafen zu machen, dem der König seine Tochter zur Frau gab.

Das Stück wird aufgeführt vom 14. bis 18. Dezember, jeweils um 15.30 und 17.30 Uhr. Am 18. Dezember ist es darüber hinaus um 8.30 Uhr und 11.30 Uhr zu sehen. Regie führt Simone Berg, der Liddy Janus und Lena Engelmann tatkräftig zur Seite stehen.

Übrigens: Das aus jugendlichen Musikern und Musikerinnen bestehende Orchester unter der Leitung von Detlef Loose sucht noch Verstärkung. Beispielsweise für Fagott und Cello. Interessierte können sich an die Orchesterbetreuerin Franziska Thiel unter 05151/26 792 wenden.

In einer Halle malt Jörg Düsterwald zwei Bühnenbilder.

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt