weather-image
22°

DRK und Round Table 62 helfen bedürftigen Kleinkindern im Klinikum mit Spenden

Hier gibt’s alles, was ein Baby braucht

Hameln. Nicht jeder neue Erdenbürger hat den optimalen Start ins Leben, auch wenn die eigentliche Geburt problemlos verläuft. Aufgrund verschiedenster und nicht immer selbst verschuldeter Umstände gibt es nicht selten Eltern, die ihrem Baby nicht einmal das Nötigste zukommen lassen können. Auch die vorhandenen staatlichen Hilfen decken bisweilen den Bedarf nur unzureichend. Doch auch Babys sollen angemessen ins Leben starten, fand das Team der Servicestelle Ehrenamt beim DRK Hameln im Herbst vergangenen Jahres und konzipierte die sogenannte Babytasche mit einer Erstausstattung für die Zeit nach der Geburt.

veröffentlicht am 12.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 11:21 Uhr

270_008_6254668_hm301_1203.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was wird sinnvoll benötigt, wo bekommt man es her, und wie bekommen es die Bedürftigen? Diese und weitere Fragen waren schnell geklärt, und so konnte bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres mit der Umsetzung begonnen werden. Info-Flyer wurden an alle relevanten Stellen verteilt, und vor allem in der Geburtshilfe und der Kinderklinik des Sana-Klinikums freuen sich die Mitarbeiter über diese Aktion. „Das ist Hilfe, die wirklich überlegt ist und auch ankommt“, erläutert Chefarzt Dr. Thomas Noesselt, Leiter der Frauenklinik im Klinikum. Kerstin Eifler, Leitende Hebamme im Sana, weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht wenige bedürftige Familien in Hameln gibt, die ihren Kindern nicht einmal eine sinnvolle Grundausstattung für die erste Zeit nach der Geburt beschaffen können. „Wir sind froh über dieses unbürokratische Angebot“ so Kerstin Eifler, „vor allem, weil sich bisweilen Bedürftige gegenüber Dritten aus Scham nicht trauen, Hilfe zu erbitten. Bei uns im Kreißsaalbereich fällt ihnen das oft leichter, und letztendlich profitiert dann das Baby davon. Wir alle finden das ausgesprochen prima.“

Wie immer ist bei solchen Projekten die Finanzierung schwierig, doch dank unter anderem einer Spende von Round Table 62 in Höhe von 2200 Euro, eingeworben auf der jährlichen Benefiz-Gala und durch den Glühweinverkauf auf dem Weihnachtsmarkt, konnten die ersten Taschen bereits beschafft werden. Sie enthalten neben Babykleidung, Pflegeutensilien und einer kuscheligen Decke noch viele weitere nützliche Dinge. Darüber hinaus gibt es auch leihweise wichtige Utensilien wie einen Kinderwagen, einen Maxi Cosy oder eine Wickeltischauflage. Es wurde einfach an alles gedacht.

Edeltraud Honka von der Servicestelle Ehrenamt des DRK und Martina Rücker, eine der ehrenamtlichen Helferinnen, konnten nun im Kreißsaalbereich den Spendenscheck von Tim-Oliver Sanio und Björn Ole Lenz entgegennehmen. „Round Table 62 hilft regelmäßig bei sinnvollen Projekten in der Region, und dieses Projekt hat uns besonders überzeugt, da es den schwächsten Erdenbürgen eine wichtige Hilfe in den ersten Lebenstagen anbietet.“ „Wir nehmen gern gebrauchte, aber intakte Babybekleidung und andere Erstausstattungsartikel an“, wirbt Edeltraud Honka für diese Aktion; auch Spenden mit dem Stichwort „Babytasche“ an das Konto 3434 bei der Sparkasse Weserbergland sind immer willkommen. Wer Fragen zu dem Projekt hat, findet einen Ansprechpartner beim DRK unter Telefon 05151/4012-40 oder per Mail an babytasche@drk-hameln-pyrmont.de.

Ein neuer Erdenbürger – oft haben die Eltern nicht einmal die nötigen Mittel für eine Grundausstattung. DRK und Round Table 62 wollen helfen.hx



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?