weather-image
20°

Hamelner Unternehmer starb mit 93 Jahren

Hellmuth Henke ist tot

Hameln. Der Hamelner Unternehmer Hellmuth Henke ist tot. Er starb am Dienstag dieser Woche wenige Tage nach seinem 93. Geburtstag.

veröffentlicht am 25.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 14:41 Uhr

Hellmuth Henke †
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Henke galt als Vollblutkaufmann mit Welterfahrung. Was wie eine ganz normale Laufbahn in Hameln begann – Realschule, Ausbildung bei Concordia, Großhandelsfachschule in Hamburg – führte später nach Düsseldorf zu den Vereinigten Stahlwerken. Dort arbeitete Hellmuth Henke in der größten Stahlexportabteilung Europas und später auch in China und Mandschukuo (Mandschurei). Mit dem letzten Schiff, das während des Krieges von China nach Europa fuhr, kam Henke zurück. Als 1951 sein Vater starb, blieb der weit gereiste Sohn Hellmuth in Hameln, um den 1845 gegründeten Familienbetrieb „Eisen-Henke“ weiterzuführen. Er setzte sich mit voller Kraft und Leidenschaft für das Unternehmen ein. Erst als er 77 Jahre alt war, zog er sich aus dem Geschäft zurück.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?