weather-image
20°
×

Heilig‘s Blechle: Was tun bei Kastanienschäden

veröffentlicht am 09.10.2012 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ww). Wer sein Auto im Herbst unter einer Kastanie abstellt, muss wissen, was er tut. Für Schäden durch herabfallende Früchte ist der Kfz-Halter selbst zuständig.

Herabfallende Kastanien oder Eicheln hinterlassen jeden Herbst „bleibenden Eindruck“ im Blech parkender Fahrzeuge – Schäden, für die jeder Kfz-Halter selbst zuständig ist. „Bei Schäden durch herabfallende Eicheln oder Kastanien besteht keine Möglichkeit zur Haftung, da für eine Haftung immer ein Verschulden vorliegen muss“, erklärt Thomas Hapke von der Gothaer Versicherung in Hameln. Schuld am Herabfallen der Früchte trage aber weder Besitzer des Grundstückes, auf dem sich der Baum befindet, noch der Inhaber des Parkplatzes. Es liege nun einmal in der Natur der Sache, dass manche Bäume Früchte tragen, die im Herbst zu Boden fallen. Dabei handele es sich um ein „allgemeines Lebensrisiko“. „Die Kfz-Teilkasko-Versicherung zahlt nur bei Sturmschäden, herunterfallenden Ästen etwa“, sagt Hapke.

Warum vor dem Hotel „Mercure“ mittlerweile ein Schild vor herabfallenden Kastanien warnt und was eine Beule im Auto in der Reparatur kosten, das lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige