weather-image
32°
×

Unfallfahrerin ins Krankenhaus gebracht / Feuerwehr und THW im Einsatz

Hauswand durchbrochen: Auto fährt in Einfamilienhaus

veröffentlicht am 15.06.2014 um 13:53 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Tündern (ube). In Tündern ist eine Frau aus Hameln in ein Einfamilienhaus gefahren. Der Mercedes der 62-Jährigen fuhr am Samstag über einen Gehweg, durchbrach einen Zaun und die Hauswand. Der Wagen fuhr durch einen kleinen Raum, in dem sich die Gästetoilette befand und blieb darin stecken. Die Unfallfahrerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Sie soll sich nur eine Kopfplatzwunde und eine Schnittverletzung am Finger zugezogen haben. Die Feuerwehren aus Hameln und Tündern und das in Klein Berkel stationierte Technische Hilfswerk (THW) rückten an, stützten die Wände und einen schief stehenden tragenden Stützbalken ab, zogen das Fahrzeug mit einer Seilwinde aus dem Gebäude. Zum Zeitpunkt des Unfalls hielt sich ein Kind in dem Haus auf. Es kam mit dem Schrecken davon.

2 Bilder
Steckt im Haus: der Wagen der Hamelnerin. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige