weather-image
×

Haus im Haus: Alt und Neu kunstvoll vereint

veröffentlicht am 19.04.2012 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (jbr). Das Wilhelm-Busch-Haus in der Fischpfortenstraße 11 soll zu neuem Leben erweckt werden. Dazu hatte die Sparkasse Weserbergland, die Eigentümer des denkmalgeschützten Gebäudes ist, bereits im Herbst 2011 drei renommierte Architekturbüros damit beauftragt, einen Vorschlag zu unterbreiten, mit dem sich die reiche Geschichte des Hauses mit der heutigen Zeit verbinden lässt.

Jetzt sind sich Verwaltungsrat und Bauausschuss des Instituts einig, wer den Auftrag bekommen und dem Wilhelm-Busch-Haus zu neuem Glanz verhelfen soll. In der Gebäudeansicht vom Innenhof der Sparkasse her wird dann das ganze Maß des Umbaus deutlich. Dort wird ein Haus in das alte Kernhaus eingesetzt, das jedoch nicht über die gesamte Breite des Gebäudes angelegt ist. Mit einer großen lichtdurchfluteten Halle soll es eine Durchsicht bis in die Fischpfortenstraßen ermöglichen.  Im Herbst sollen die Umbauarbeiten beginnen. Wie teuer die gesamte Sanierung, inklusive des Umbaus werde, sei jedoch noch nicht genau abzusehen, so Vorstandschef Wilhelm Kaup.

4 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt