weather-image
×

Aufgehängtes Plakat sorgt für geteiltes Echo

Hat die SPD das „CDU-Haus“ in Hameln besetzt?

HAMELN. Der voraussichtliche SPD-Kanzler in spe, Olaf Scholz, thront über der Hamelner CDU. An der Ecke Bungelosenstraße/Neue Markstraße lächelt der Sozialdemokrat sein „Respekt für dich“ von einem Plakat aus dem letzten Wahlkampf, das ein Mieter unmittelbar über dem Eingang der CDU-Geschäftsstelle im Fenster eines Erkers platziert hat.

veröffentlicht am 03.12.2021 um 11:00 Uhr

03. Dezember 2021 11:00 Uhr

pk 1-neu
Reporter zur Autorenseite

HAMELN. Der voraussichtliche SPD-Kanzler in spe, Olaf Scholz, thront über der Hamelner CDU. An der Ecke Bungelosenstraße/Neue Markstraße lächelt der Sozialdemokrat sein „Respekt für dich“ von einem Plakat aus dem letzten Wahlkampf, das ein Mieter unmittelbar über dem Eingang der CDU-Geschäftsstelle im Fenster eines Erkers platziert hat.

Anzeige

Hat die SPD das „CDU-Haus“, die Christdemokraten sind zumindest Teileigentümer, in Beschlag genommen? Der Vorsitzende der CDU Hameln dementiert. „Da macht sich jemand einen Spaß draus, SPD-Plakate in sein Fenster zu hängen“, sagt Michael Vietz auf Anfrage. „Aber das gehört zur freien Meinungsäußerung dazu.“

Weder könnten noch wollten die Christdemokraten das verbieten. Wer der Nachbar mit der mutmaßlichen SPD-Vorliebe sei, wisse Vietz nicht. Nur, dass man die CDU wohl ärgern wolle, „aber ich nehm’s sportlich und find‘s amüsant“. Unter seinen Parteifreunden gingen die Meinungen auseinander. Manche hätten sich auch darüber geärgert – womit der Provokateur sein Ziel erreicht haben dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.