weather-image
25°
Berühmter finnischer Naturschützer spricht beim NABU

Harald Helander kommt

HAMELN. Besonderer Besuch kommt nach Hameln: Harald Helander, Sprecher der Finnischen Wildnisbewegung und einer der bekanntesten Naturschützer Skandinaviens, wird im Rahmen seiner Vortragstournee durch Deutschland Samstag, 3. März, 19 Uhr, beim NABU einen Vortrag über sein Lebenswerk und den Kampf um die finnische Natur halten.

veröffentlicht am 26.02.2018 um 16:55 Uhr

Naturschützer Harald Helander. Foto: nabu
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Helander, der mit seiner Frau rund 200 Kilometer nördlich des Polarkreises am Inari-See lebt, hat sich jahrzehntelang nach einem erfüllten Berufsleben, das ihn durch die ganze Welt führte, einen Namen gemacht durch seinen Einsatz für die Wildnis seines Heimatlandes.

Harald Helander hat seine Erinnerungen im Buch „Das Blockhaus am großen Flussbogen“ zusammengestellt, aus dem er auf Einladung des NABU am Samstag, 3. März, um 19 Uhr, im NABU-Erlebniszentrum Hameln-Wangelist, Senator-Urbaniak-Weg 2, lesen wird.

Besonders anrührend und interessant wird überdies sein Vortrag mit Dias sein. Der Eintritt kostet 5 Euro (für NABU-Mitglieder 2 Euro). red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare