weather-image

Weil jede Oma zählt

Hannelore Hoger liest in Hameln

HAMELN. Die Schauspielerin und Grimme-Preisträgerin Hannelore Hoger ist bekannt für ihre Darstellungen resoluter wie mitfühlender Charaktere à la „Bella Block“. Auch abseits der Film- und Theaterwelt zeigt sie Engagement mit Herz und unterstützt bereits seit 2007 die Arbeit von HelpAge. In Kürze liest sie in Hameln.

veröffentlicht am 22.08.2017 um 20:38 Uhr
aktualisiert am 22.08.2017 um 21:10 Uhr

Hannelore Hoger liest Samstag, 16. September, auf Einladung des Clubs Soroptimist International um 20 Uhr in der Marktkirche Hameln aus „Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben“. Foto: pr

HAMELN. Als Schirmherrin der Kampagne „Jede Oma zählt“ setzt sie sich für die Belange älterer Menschen weltweit ein. Die Schauspielerin und Grimme-Preisträgerin Hannelore Hoger ist bekannt für ihre Darstellungen gleichermaßen resoluter wie mitfühlender Charaktere à la „Bella Block“. Auch abseits der Film- und Theaterwelt zeigt sie Engagement mit Herz und unterstützt bereits seit 2007 die Arbeit von HelpAge. Als Schirmherrin der Kampagne „Jede Oma zählt“ setzt sie sich für die Belange älterer Menschen weltweit ein.

Die älteren Menschen Afrikas sind unfreiwillig zu den wichtigsten Akteuren bei der Bekämpfung der HIV/Aids-Krise geworden. Die Großmütter tragen die Hauptlast, denn sie kümmern sich um ihre todkranken Kinder, ihre verwaisten Enkel, versorgen andere alleinstehende oder bettlägerige ältere Menschen und am Ende sich selbst. Frau Hoger ist über die Situation bestürzt: „Ohne die Großmütter hätten die Kinder Afrikas keine Zukunft. Umso mehr erschreckt es mich, wie wenig wir von den Geschichten dieser Großmütter und Großväter erfahren haben, die dringend unsere Hilfe brauchen.“

Die Kampagne „Jede Oma zählt“ nimmt sich dieser Menschen im Kampf gegen Migration und HIV/Aids an. Durch Spenden wird den älteren Menschen vor Ort ermöglicht, ein Leben in Würde und Wohlergehen mit finanzieller Absicherung zu führen. Sie erhalten eine kleine Rente, von der Nahrung, Medikamente und Schulgelder bezahlt werden können.


Termin: Am Samstag, 16. September, liest Hannelore Hoger auf Einladung des Clubs Soroptimist International um 20 Uhr in der Marktkirche Hameln aus „Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben“.

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung v. Blum, Hameln, bei Juwelier Heutger in Hess.-Oldendorf und an der Abendkasse.

Der Erlös der Veranstaltung kommt HelpAge zugute.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt