weather-image
11°
×

Handel und Gastronomen rüsten sich fürs Landesfest

veröffentlicht am 17.06.2009 um 16:27 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (kar). Neugierig auf die autofreie Innenstadt und die Aufbauarbeiten zum Tag der Niedersachsen? Viele sind das, so scheint’s. Von gähnender Leere in Hamelns Innenstadt keine Spur: Passanten bummeln wie gewohnt durch die Straßen. Geschäftsleute, die sich nach den großräumigen Sperrungen am Dienstag noch Sorgen machten, dass die City verwaisen könnte und sie Umsatzeinbußen hinnehmen müssten, atmen auf. „Das Geschäft läuft wie immer“, sagt Einzelhandelssprecher Holger Wellner. Kaufmannschaft und Gastronomie bereiten sich auf den Besucheransturm zum Tag der Niedersachsen vor.
Wellner: „Einige Geschäfte haben die Öffnungszeiten ausgeweitet, andere machen spezielle Aktionen oder locken mit Gewinnspielen.“ Viele Läden, die unter die Sonderregelung für Touristenstädte fallen, würden auch am Sonntag öffnen. Einen verkaufsoffenen Sonntag für alle aber gibt es nicht. Aus gutem Grund. Stadtmarketing und Einzelhandel waren sich schon im Vorfeld einig: „Die Intention der Besucher beim Tag der Niedersachsen ist eine andere als bei verkaufsoffenen Sonntagen“, weiß Stadtmanager Stefan Schlichte: „Die Passanten wollen an so einem Tag nicht mit Tüten herumlaufen. Vorbereitet auf das Großereignis ist auch die Gastronomie in der Hamelner Innenstadt. Sie rechnet offenbar mit allem – und zwar sowohl im Guten als auch im Schlechten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige