weather-image
10°

Vortrag über entscheidende Verflechtungen

Hamelns Wirtschaft im Mittelalter

Hameln (jos). Was brachte die Stadt Hameln im Mittelalter voran, und wie sahen die wirtschaftlichen und herrschaftlichen Verflechtungen Hamelns in dieser Epoche aus? Diesen und anderen Fragen geht Dr. Gudrun Pischke auf den Grund; die Antworten darauf liefert die Historikerin aus Göttingen am Freitag, 3. Februar, im Rahmen des Jubiläums „1200 Jahre Münster“.

veröffentlicht am 01.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5192165_hm202_0102.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bedeutend für die Entwicklung von „Hamelo“ zur Stadt waren die beiden „Lebensadern“, zum einen die Lage an der Weser, zum anderen der Flussübergang als Einbindung ins mittelalterliche Fernstraßennetz. Ausgangspunkt war Anfang des 9. Jahrhunderts eine Siedlung und ein gräfliches Eigenkloster, das spätere fuldaische Bonifatius-stift. Bis sich Hameln zur Stadt entwickelt hatte, lagen – vielleicht – vier „ruhige“ Jahrhunderte hinter Stift und Siedlung. Das 13. Jahrhundert brachte dann unruhige Jahrzehnte im Kampf um die Stadtherrschaft, aus dem die Welfen als Sieger hervorgingen. Vor dem Hintergrund von Landesteilungen und Verpfändungen sowie vielfältigen Städtebündnissen vollzog sich die wirtschaftliche Entwicklung dieses welfischen „Vorpostens“ im Westen. Welchen Einfluss der Stadtherr dabei hatte, und inwieweit das Bonifatiusstift die Entwicklung der Stadt beeinflusste oder aber von den Entwicklungen in der Stadt betroffen war, werden die aufzuspürenden wirtschaftlichen und herrschaftlichen Verflechtungen aufzeigen.

Der Vortrag von Dr. Gudrun Pischke findet am 3. Februar um 19 Uhr im Haus Fähndrich, Münsterkirchhof 11, statt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt