weather-image
14°
×

Hamelns Hausberg soll Aussichts-Plattformen bekommen

veröffentlicht am 29.06.2012 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (HW). Der Klüt, Hamelns Hausberg, soll zu einem touristischen Kleinod ausgebaut werden. Der beauftragte Landschaftsarchitekt will vor allem den Finkenborn und die alten Wallanlage in den Mittelpunkt rücken und Aussichtplattformen für Panorama-Ansichten schaffen.

Die Klütkuppe und der Finkenborn sollen als Ausflugs- und Naherholungsgebiet für Touristen und Einheimische aufgewertet werden. Nach den Vorstellungen des Landschaftsarchitekten Thomas Ostermeyer soll das Wildgehege am Finkenborn künftig verschwinden, weil es nicht mehr zeitgemäß sei. Dafür sollen Parkplätze das bisherige Parkproblem lösen.

Als Höhepunkte sollen Aussichtsplattformen geschaffen werden, die die Struktur der alten Festungsanlage wieder aufnehmen und Panoramablicke über Hameln und ins Weserbergland ermöglichen sollen.

Mit welchen Mitteln das Projekt gefördert werden soll und wie die Politik das Vorhaben bewertet, erfahren Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt