weather-image
14°

19 675 Euro sammelt Organisation von 253 Bürgern

Hamelner helfen blinden Menschen in Entwicklungsländern

Hameln. Hamelner im Einsatz für Blinde in Entwicklungsländern: Wie die Christoffel-Blindenmission (CBM) mitteilt, erhielt sie im vergangenen Jahr von 253 Hamelner Bürgern insgesamt 19 675 Euro an Spenden. Umgerechnet können durch diese finanzielle Hilfe durchschnittlich 655 Betroffene in Asien, Afrika oder Lateinamerika am Grauen Star operiert werden. Die Hälfte der weltweit 39 Millionen blinden Menschen leidet nämlich an dieser Krankheit. Bereits nach einem kleinen operativen Eingriff können die Betroffenen wieder sehen. Die Operation dauert in der Regel nicht länger als eine Viertelstunde. „Durch die Unterstützung unserer Spender sind unsere Projekte erst möglich. Ihre Hilfe verändert Leben“, erklärt CBM-Direktor Dr. Rainer Brockhaus.

veröffentlicht am 03.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:41 Uhr

270_008_6984485_hm305_Foto_cbm_0303.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So wie bei Moandida aus Malawi: Das neunjährige Mädchen war auf einem Auge bereits als Kleinkind erblindet. Dann ließ auch die Sehkraft auf dem zweiten Auge nach. Zuletzt konnte Moandida gar nichts mehr sehen. Das machte ihrer Mutter Grace große Sorgen, weil die Neunjährige zuletzt auch nicht mehr zur Schule gehen konnte. Ein blindes Mädchen aus einer armen Familie hat in Malawi sehr schlechte Zukunftsaussichten. Auch in den umliegenden Gesundheitsstationen gab es keine Hilfe. Ein Mitarbeiter des CBM-Projektpartners Malawi Council for the Handicapped (MACOHA) fuhr in das Dorf, in dem Moandida wohnt. Er stellte die Diagnose Grauer Star. Am Tag darauf wurde Moandida im Krankenhaus operiert. Zwei Tage später konnte die Neunjährige wieder sehen.

Die Kosten einer Operation betragen in den Projekten der CBM im Durchschnitt 30 Euro, bei Kindern wegen der benötigten Vollnarkose rund 125 Euro. Laut CBM sind dies allerdings Beträge, die sich viele Menschen in den Entwicklungsländern nicht leisten können. In vielen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas fehle es neben dem Geld zudem an Krankenhäusern und Augenärzten. Statistisch gesehen müsse in Afrika ein Augenarzt eine Million Menschen versorgen. Die CBM unterstützt daher zurzeit 714 Projekte in 73 Ländern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?