weather-image
31°

Kampf gegen Cholera und Dengue-Fieber in Haiti

Hamelner helfen „am gefährlichsten Ort der Welt“

Hameln. Die Vereinten Nationen haben ihn den „gefährlichsten Ort der Welt“ genannt: Cité Soleil, ein dicht bevölkertes Elendsviertel in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince – Sonnenstadt ist ein zynischer Name für den wohl größten Slum der westlichen Hemisphäre. Dort helfen seit gestern drei Hamelner: Die Chirurgin und Narkoseärztin Dr. Barbara Michelmann und die Lehrrettungsassistenten Reinhold Klostermann und Bernhard Mandla. Das ehrenamtliche Team der heimischen Hilfsorganisation „Interhelp“ ist von der US-amerikanischen Partnerorganisation „We Advance“ um Unterstützung bei der Behandlung von Verletzten und Schwerkranken, darunter viele Cholera-Patienten, gebeten worden. Das Hamelner Notarzt-Team wird gemeinsam mit internationalen Helfern in der kleinen Sanitätsstation „Nap Vance“ arbeiten. Das Sana-Klinikum hat eine größere Menge medizinischer Hilfsgüter gespendet. „Wir freuen uns, Interhelp ein weiteres Mal unterstützen zu können, denn: Was diese Organisation weltweit leistet, ist effektiv und vorbildlich“, sagt Sana-Geschäftsführer Marco Kempka.

veröffentlicht am 31.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 22:41 Uhr

270_008_6076418_hm301_3112.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?