weather-image
×

Hamelner Gastronomen setzen weiter auf das Zigeunerschnitzel

veröffentlicht am 14.10.2013 um 16:08 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (wft). Auf vielen Speisekarten findet sich neben anderen Leckereien auch das Zigeunerschnitzel. Aber: war da nicht was? Sinti und Roma fühlen sich durch den Begriff diskriminiert, wie der Vorsitzende ihres Vereins in Hannover im vergangenen Sommer im Zusammenhang mit dem Begriff „Zigeunersauce“ bei dem Hersteller des Lebensmittels moniert und um eine Umbenennung gebeten hatte. In Hameln gibt es vielerorts das Zigeneurschnitzel noch. Ohne böse Hintergedanken. Auch die Hamburger, Kameruner, Frankfurter, Hot Dogs und Mohrenköpfe werden weiterhin angeboten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt