weather-image

Vor 60 Jahren wurde die Hamelner Marktkirche wieder eingeweiht

Hamelner berichten: Getauft und getraut in der Notkirche

HAMELN. Der Richtkranz wehte schon am Dachstuhl, als die Spuren, die das Feuer hinterlassen hatte, noch deutlich zu sehen waren: Am 2. November 1949 wurde Richtfest an der Notkirche gefeiert. Sie sollte den Hamelnern Raum für Gottesdienste bieten, nachdem die Marktkirche in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges durch Bomben und Feuer zerstört worden war. Wir haben mit drei Frauen und einem Mann gesprochen, die dort getauft und getraut wurden.

veröffentlicht am 25.11.2019 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 25.11.2019 um 21:10 Uhr

In die zerstörte Kirche wurde die Notkirche eingebaut – das Bild stammt aus dem Jahr 1956. Quelle: Marktkirche
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt